Startseite - joh-nrw.net

Kontaktadresse: Justiz-Opfer-Hilfe NRW / Deutschland, Alte Dorfstraße 7, 31737 Rinteln - Tel.-Nr.: 05731 / 48 49 180 - Fax: 05731 / 48 49 175 - Di. / Fr. 11.00 - 14.00 Uhr



Interim-Amt der staatlichen Justiz (nach deutschem Recht = VdDR) und der Menschenrechte als völkerrechtliches Rechtsubjekt des Staates Deutschland!

Widerstandspflicht für Staatsangehörige - GG Art. 20 (4)  i. V. mit  §§ 32, 113 (3),138 StGB / analog

Die Erzwingung des deutschen Rechtstaates ist die Pflicht eines jeden deutschen Staatsangehörigen!Damit deutsche Kinder eine Zukunft haben.

Von Menschen für Menschen

JOH-Wahrheit-Seite-1

BRD-Personalausweis

JOH-Wahrheit-Seite-2

NAZI-Staatsbürgerschaft

Bertholt Brecht

Angehörige der Justiz-Opfer-Hilfe NRW/Deutschland als Staatsangehörige durch Abstammung und Geburt (vgl. RuStAG 1913) und als Angehörige der indigenen Volksgruppe Germaniten, lehnen den Führerschein, Personalausweis und den Reisepass der Bundesrepublik Deutschland wegen dem vorsätzlichen Verstoß gegen den Art. 139 GG / analog, ab und weisen die Anwendung / Nutzung / Verwendung dieser gefälschten Dokumente auch unwiderruflich zurück.

VG-Germaniten-2009

Bei allen Angehörigen der indigenen Volksgruppe Germaniten handelt es sich um lebende und beseelte Menschen (vgl. Art. 1 (1) GG/analog) als Staatsangehörige durch Abstammung und Geburt (vgl. RuStAG 1913) und eben nicht um juristische Personen als BRD-(OMF)-Angehörige/Personal.

 

Alle Angehörigen der indigenen Volksgruppe Germaniten lehnen die NAZI-Staatsangehörigkeit "DEUTSCH" von 1934 ab und bestehen auf ihre tatsächliche Staatsangehörigkeit durch Abstammung und Geburt. 

 

 

Die politische Anschauung aller Angehörigen der indigenen Volksgruppe Germaniten ist dem Art. 26 IPbpR zu entnehmen.

Art. 26 IPbpR

Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich und haben ohne Diskriminierung Anspruch auf gleichen Schutz durch das Gesetz. In dieser Hinsicht hat das Gesetz jede Diskriminierung zu verbieten und allen Menschen gegen jede Diskriminierung, wie insbesondere wegen der Rasse, der Hautfarbe, des Geschlechts, der Sprache, der Religion, der politischen oder sonstigen Anschauung, der nationalen oder sozialen Herkunft, des Vermögens, der Geburt oder des sonstigen Status, gleichen und wirksamen Schutz zu gewährleisten.

 

 

Gott schuf und liebt den Menschen.         Personen kennt Gott nicht.

Von Menschen für Menschen